Leitbild lauterjungs und -mädels e.V.

Drawing (2)

Miteinander

Es ist die Aufgabe der lauterjungs und -mädels e.V. Menschen, die Hilfe brauchen und Rat suchen, eine kompetente Anlaufstelle zu bieten. Daher sind wir auch stets bemüht, unser Angebot auszubauen und unsere Arbeit zu verbessern. Personen, die unser Angebot in Anspruch nehmen wollen sind herzlich willkommen. Daher lehnen wir Ausgrenzungen jeder Art ab und nehmen neue und interessierte Personen freundlich in die Gruppe auf.

Drawing (4)

Grundsätzliches

Die lauterjungs und -mädels e.V. bekennen sich zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung und lehnen jede Art des Extremismus ab. Dennoch setzen wir uns an den Stellen für gesetzliche Änderungen oder Weiterentwicklungen ein, die ein Mehr an Gleichberechtigung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transsexuellen bedeuten. Wir setzen uns gegen Intoleranz und Hass ein. Insofern betrachten wir uns auch als Bestandteil der Menschenrechtsbewegung.

Drawing (5)

Interessenvertretung

Die lauterjungs und -mädels e.V. verstehen sich als Sprecher der Wünsche und Belange aller Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transsexuellen in Kaiserslautern und Umgebung. Daher suchen wir für diese Tätigkeit auch deren Zustimmung. Für Kritik und neue Ideen haben wir jederzeit ein offenes Ohr.

Drawing (3)

Verein

Wir begrüßen es, wenn Menschen unsere Arbeit durch ihre Mitgliedschaft und ihre Beiträge unterstützen. Eine Mitgliedschaft ist jedoch keine Voraussetzung, um an den Aktivitäten des Vereins teilzunehmen oder unsere anderen Angebote in Anspruch zu nehmen.
Der Verein lebt von der Beteiligung vieler Menschen. Ob diese unseren Rat und Unterstützung brauchen, politische Arbeit für eine Gleichberechtigung leisten wollen oder Informationsarbeit gegenüber der Öffentlichkeit betreiben möchten. Wir schätzen den Beitrag jeder einzelnen Person zu unseren Projekten, unabhängig davon, wie groß oder klein dieser Beitrag ist.
Entscheidungen wollen wir soweit möglich immer im Konsens unter den Mitgliedern erreichen. Undemokratische Verhaltensweisen und Alleingänge lehnen wir ab.